Tür & Bewegung: Wie man durch eine Tür geht in 5 Schritten ;)

Schwierigkeitsgrad: einfacher, als es klingt

Viele machen es, manchmal über dreimal am Tag. Und doch kann der Tag kommen, an dem man es einfach vergessen hat. Für diesen Fall und auch falls Ihr das noch nie gemacht habt, hier nochmal eine kleine Anleitung zum durch die Tür gehen.

Man kann durch eine Tür ´raus oder ´reingehen. Von Außen sieht das dann so aus, als würde man gerade irgendwo ankommen oder irgendwohin weggehen. Für den eigentlichen Ablauf ist das aber egal. Wichtig ist auch noch, ob die Tür bereits geöffnet ist oder -das Gegenteil dazu- geschlossen. Wir gehen hier mal von einer sogenannten „geschlossenen Tür“ aus. Was ist zu tun, wenn man durch eine Tür gehen möchte?

1. Tür suchen und erkennen

Eine Tür ist wie ein großes Loch in einer Wand mit einem Brett davor. Rechts oder links von dem Brett sind Scharniere angebracht, die das Brett mit der Wand verbinden. Auf etwa halber Höhe befindet sich eine sog. Klinke, die man anfassen kann. Wenn man da anfasst, fühlt es sich metallisch an.

2. Klinke anfassen

Ist die Tür erstmal erkannt, kann man mit der Hand die Klinke anfassen. Diesen und den nächsten Schritt könnt Ihr aber locker einfach überspringen, wenn die Tür offen ist.

3. Klinke runterdrücken

Jetzt wird´s wirklich etwas tricky, aber auch das ist zu schaffen!

4. a) Klinke gleichzeitig weiter runterdrücken und von sich wegdrücken

Damit bewegt sich nämlich die ganze Tür, also das Brett was mit der Klinke verbunden ist. Sollte sich hier nichts tun, dann drückt Ihr gerade das Brett gegen die Wand. Nicht verzagen, es gibt noch die Alternative:

4.b) Klinke gleichzeitig weiter runterdrücken und zu sich heranziehen

Spätestens jetzt müsste sich das Brett bewegen. Drückt oder zieht an der Klinke so lange, bis das große Loch dahinter in der Wand vollständig zu sehen ist. Der entstandene Spalt zwischen dem Brett (= die Tür) und der Wand sollte so groß sein, dass Ihr hindurchpasst. Ideal ist ein 90-Grad-Winkel von der Tür zur Wand nach dem Öffnen.

5. Durchgehen

Klinke zuerst loslassen und dann wahlweise den rechten oder linken Fuß nach vorn setzen, mit dem zweiten Fuß folgen. Diese Bewegung so lange wiederholen, bis Ihr vollständig durch das Loch in der Wand gegangen seid.

Geschafft!

War doch gar nicht so schwer und das Tolle ist, Ihr könnt es wirklich gleich ausprobieren! So eine Tür findet sich nahezu überall und wenn man erstmal das Durchgehen von der einen Seite geschafft hat, ist auch das Rausgehen nicht mehr so schwer. Wahlweise kann man die Tür auch noch hinter sich schliessen. Eine Variation davon für Fortgeschrittene wäre dann das „Türe knallen“.

Fallen & Schwierigkeiten:
Klinke mit Scharnier verwechselt
– drücken, wenn man ziehen muss (oder andersherum)
– entstandenes Loch in der Wand reicht nicht zum Durchgehen (siehe Unterschied zwischen Tür und Fenster)

  • http://thragor.blogspot.com/ Thragor

    Hallo,

    wenn ich darauf hinweisen dürfte:

    4.a) und 4.b) würde ich noch einen Schritt voranstellen:

    4.#) Wer bei 4.a) bzw. 4.b) nicht gar so blöd aussehen will, sollte erst einmal die Oberfläche des Brettes (welches in einigen Fällen auch mal aus Glas besteht oder Glasflächen beinhaltet) auf etwaige Beschriftungen oder rote/grüne Markierungen überprüfen. Sollte auf der Tür „drücken“ zu lesen sein, so gehe man direkt zu 4.a). Sollte auf der Tür hingegen „ziehen“ zu lesen sein, so ist Vorgang 4.b) zu wählen. Schwieriger wird es, wenn zwar „drücken“ oder „ziehen“ auf der Tür steht, dies aber schwer zu lesen ist, weil es spiegelverkehrt ist. In diesem Fall sind Vorgänge 4.a) und 4.b) zu vertauschen. Wenn also „ziehen“ spiegelverkehrt auf der Tür steht ist es gleichbedeutend mit „drücken“. Einfacher wird es hier mit farblichen Markierungen. Eine rote Markierung entspricht im Allgemeinen (außer es handelt sich z. B. um Werbeaufschrift) der Beschriftung „ziehen“. Eine grüne Markierung hingegen der Beschriftung „drücken“.

    Zu den Fallen & Schwierigkeiten ist noch zu erwähnen, dass eine Tür natürlich auch abgeschlossen sein mag. In diesem Fall müsste man 4.a/4.b noch um 4.c erweitern:

    Sollte weder Vorgang 4.a noch 4.b von Erfolg gekrönt sein, so hat man es aller Wahrscheinlichkeit entweder mit einem Grafitti zu tun, dass wie eine Tür aussieht… oder aber die Tür befindet sich im Zustand „abgeschlossen“. Solche Türen sind leider nur für Poweruser zugänglich, daher wollen wir uns in diesem Anfängerkurs darum erst einmal nicht weiter kümmern.

    Ich denke, mit diesen zwei Ergänzungen hat man nun schon ein paar mehr Türen abgedeckt. Es fehlen sicherlich noch Sonderformen wie sich selbst öffnende Türen, Türen ohne Klinke (nur zum Drücken/Ziehen) aber man sollte am Anfang vielleicht nicht zuviel von den Tür-Usern erwarten :-)

    Gruß
    – Thragor

  • Pingback: http://cibis.de » Blog Archive » 06:10, Donnerstag()

  • http://www.wiemandasmacht.de Anfänger

    @ Thragor: Vielen Dank für offiziell ersten Kommentar hier & sogar Trackback (was auch immer das ist.;)
    Dein Kommentar vertieft die Sache natürlich noch extrem und geht auf einige Details ein, die ich bei der Fülle der Informationen erstmal weggelassen habe. Das mit der Aufschrift „Drücken“ & „Ziehen“ empfinde ich persönlich als ´ne richtig gute Erfindung, nimmt der Sache aber auch ein wenig den Kick.
    Grüße

  • Pingback: Wie man das macht » Anleitung » Traumberuf Schlagerstar: Wie man erfolgreich Schlagerhits produziert (inklusive Exklusivhit “Rondo Amore”)()

  • Karin

    ich danke das endlich mal jemand aufgeschrieben hab wo man eine Tür findet und wie man diese auch schließen kann, ich kann mit ein paar abwandlungen diese Anleitung meiner Unteren Mieterin in die Handdrücken und der Hoffnung das sie es endlich lernt wie man Türen schließt! Danke!!!

  • Pingback: Daniela Katzenberger und der Playboy | TV-Blogger.de()

  • Mutter eines Jungen

    hallo! nachdem mein sohn mir etliche male erklärt hatte, ich solle die tür zu machen, wusste ich bisweilen nicht wie ich das schaffen sollte… ich versuchte es aber scheiterte kläglich! als ich auf diese seite kam war es wie eine gotts gabe. endlich kann ic hdas tun was ich immer tun wollte, durch eine tür gehen. was für eine beleichterung! danke und es ist wie eine wiedergeburt. mein sohn bedankt sich!

  • H.W.J.J.Schumacher

    ja ja wenn es so einfach wäre. aber bevor mann die tür erreicht kann man sich schon schwer verletzen. wenn man von der seite auf die tür zuschreitet wohin die tür aufschwingt kann es immer vorkommen das jemand von der anderen seite im gleichen moment sehr schnell die tür öffnet und schon hast du die nase gebrochen , zähne verloren onder einen zeh , finger gebrochen . alo vorsicht vorsicht vorsicht. besser du trittst nicht in den türradius sondern näherst dich von der seite.dann setzt du einen fuss unter die türklinke am boden mit etwas abstand.wenn dann die tür aufknallt wird sie gestoppt und der andere ist der dumme.das istoft sehr lustig und ich ich finde dieses forum echt toll,denn man glaubt garnicht wieviele leute zu blöd sind eine tür gefahrlos zu durchschreiten. ich möchte noch auf eine sache hinweisen wie man schnell durch eine tür kommt wenn sich eine menschnmenge davor staut.man umgeht die menschenmenge und drängelt sich von der seite durch,das geht viel schneller als hinten anstellen.(wissenschaft)kann leben retten wisssen ist macht

  • H.W.J.J.Schumacher

    wenndu nicht der dumme sen willst auf der anderen seite dann öffne die tür vorsichtig und durchschreitest sie nicht gleichzeitig mit dem öffnen sondern erst wenn du sie aufgedrückt hast,so macht man das richtig .so long wir sehen uns in der tür.12.04.2012.und wer geht dann zuerst durch?der klügere gibt nach, oder der stärkere, schnellere gewinnt.schon mal festgestellt wenn sich leute in einer tür treffen,dann wird erst eimal stehengeblieben und ein schwätzchen abgehalten niemand tritt zuzr seite um andere durchzulassen . sehr unfreundlich und die tür steht offen ,die wärme entweicht u.s.w. u. s . w.

  • H.W.J.J.Schumacher

    noch weitere wichtige sachen gibt es zu beachten bei bus ubahn s bahn . das fahrzeug hält ,die tür geht auf und dann…. viele wollen rein, viele wollen raus und das schnell. was tun. die draussen stehen müssen zur seite treten und eine gasse bilden und alle aussteigen lassen .dann wird eingestiegen und die ersten müssen möglichst weit hineingehen damit auch der letzte noch reinkommt so geht das am schnellsten, sonst gibt es nur ein gedrängel und es dauert noch länger. so geht das.

  • WALL-C »Waste Allocation Load Lifter

    Danke für die Anleitung.
    Ich werde die Anleitung ausdrucken und mitnehmen. Ich komme wieder wenn ich eine Anleitung zum Drucken gefunden habe.
    Euer Christian

  • sandra

    Ich wünschte mehr Leute würden deinen Beitrag lesen, denn jeden Tag erlebe ich es mehrmals bei der Arbeit, dass Leute es einfach nicht schaffen. Die mich dann extra vom unteren Stockwerk über die Klingel für eigentlich nur für Rollstuhlfahrer da ist (wegen Rampe), anrufen um mir zu sagen, dass zugesperrt ist obwohl durchegehend offen ist.
    Oft denke ich mir, dass wenn Supermärkte nicht diese automatischen Türen hätten, diese Leute verhungern müssten. -.-