Zigarettenautomat: Wie man Zigaretten holt

Schwierigkeitsgrad: leicht erhöht

Grundvoraussetzungen: Um an einem Zigarettenautomaten Zigaretten zu holen, sollte man sich vorher über einige Dinge im Klaren sein:

1. Ist ein Zigarettenautomat überhaupt vorhanden?

Sollte kein Zigarettenautomat in unmittelbarer Nähe vorhanden sein, können keine Zigaretten am Automaten geholt werden.

2. Bin ich Raucher oder kenne ich jemanden, der mit den geholten Zigaretten etwas anfangen könnte?

Zigaretten am Automaten zu holen lohnt sich meistens wirklich nur, wenn die Zigaretten im Anschluss konsumiert werden. Ansonsten lohnt sich der hier beschriebene Aufwand nicht.

3. Welche Sorte würde mir gefallen/kenne ich bereits?
Zigarettenautomaten sind mit unterschiedlichen Sorten ausgestattet. Durch eine vorherige Festlegung kann sich der Prozess ungeheuer beschleunigen.

4. Habe ich Geld?
Ein sehr wichtiger Punkt. Wird er ausgelassen, fällt einem das spätestens beim Holen der Zigaretten am Automaten brutal auf die Füße. Bevorzugt wird Münzgeld, gebraucht werden genau abgezählt vier Euro. Es können also zwei Zwei-Euro-Münzen sein oder (alternativ) zwei Ein-Euro-Münzen und eine Zwei-Euro-Münze. Münzen kleiner als 50-Cent werden nicht angenommen und erschweren den Rechenvorgang. Wichtig ist, dass die Summe der vorhandenen Münzen immer Vier ergibt.

5. Verfüge ich über eine Karte mit Altersmerkmal?

Wenn man nicht weiß, was das sein soll, so besitzt man diese Karte nicht.

Sind diese Voraussetzungen ausreichend erfüllt, kann man sich Zigaretten am Automaten holen. Wir gehen von einer durchschnittlichen Situation in einer Kneipe/Bierstube/ im Restaurant aus, der Zigarettenholer sitzt ruhig am Tisch.

1. Karte mit Altersmerkmal aus Portemonnaie nehmen

Diese Vorgehensweise empfiehlt sich, drückt sie doch aus, das der Holer sich nicht nur die Beine vertreten will. Die Karte zeigt, dass ein klares Ziel vorhanden ist und der Kartenbesitzer gleichzeitig gesellschaftlich so angebunden ist um zu wissen, dass Zigarettenautomaten nur mit einer Karte mit Altersmerkmal bedient werden können. Und zwar genau so einer, die der Holer in der Hand hält.

2. Nach dem Zigarettenautomaten fragen
Grundsätzlich stehen Zigarettenautomaten im Bereich der Toiletten. Die Frage muss trotzdem gestellt werden, um die eindeutige Absicht für Außenstehende weiter zu manifestieren und z.B. nicht mit normalen Klogängern verwechselt zu werden. Akzeptieren Sie vom Servicepersonal keine Antworten wie: „Ich kann die Ihnen auch bringen!“ . Damit würde die Ausführung ihres Planes sabotiert und am Ende haben sie nichts gekonnt und nichts gelernt und stehen ganz schön da.

3. Zum Zigarettenautomaten gehen
Es empfiehlt sich, auf dem Weg die Karte mit dem Altersmerkmal in der linken Hand zu halten und mit der rechten Hand in der rechten Hosentasche nach den Euro-Münzen zu kramen.
Frauen halten die Karte in der abgespreizten Hand zwischen Ring- & kleinem Finger und wühlen mit den restlichen verfügbaren Fingern im Portmonee.
Dieses Verhalten verstärkt den Eindruck eines routinierten Zigarettenholers für Außenstehende.

4. Münzen einwerfen
Am Zigarettenautomat befindet sich oben rechts entweder ein Schlitz, der horizontal oder vertikal angeordnet ist und etwas breiter als das Zwei-Euro-Stück ist. Dieser Schlitz ist für den Einwurf der Münzen bestimmt. Münzen werden zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten und an den Schlitz geführt und dort losgelassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die vorbereiteten vier Euro in dem Schlitz vollständig verschwunden sind. Es passt immer nur eine Münze gleichzeitig durch den Schlitz, zwei übereinander angeordnete Münzen führen zum Mißerfolg. Der Zigarettenautomat hilft dabei und zeigt auf einem kleinen Bildschirm in der Nähe des Schlitzes Zahlen an, die dem eingeworfenen Betrag entsprechen.

5. Karte mit Altersmerkmal einstecken
Etwas links von dem für die Münzen vorgesehenen Schlitz befindet sich an dem Automaten ein weiterer, etwas längerer Schlitz. Hier wird die Karte mit dem Altersmerkmal eingeführt. Das Altersmerkmal ist eine fingernagelgroße, goldglänzende Alufolie, die in die Plastik der Karte eingebrannt wurde. Die Karte selbst hat zwei schmale und zwei lange Seiten (rechteckig). Die Karte wird mit der schmalen Seite, die am nächsten zu dem Altersmerkmal liegt, waagerecht in den vorgesehenen Schlitz eingeführt, wobei das Altersmerkmal oben ist.

6. Sorte wählen
Sollte vorher keine Sorte gewählt worden sein, rächt sich diese schlechte Vorbereitung an dieser Stelle bitterlich. Der Zigarettenautomat kann sowohl die Münzen als auch die Karte mit Altersmerkmal nur für eine begrenzte, unbestimmte Zeit halten und spuckt beides unweigerlich wieder aus wenn er merkt, dass es sich bei dem Zigarettenholer um einen Amateur handelt.
Sollte die Wahl bereits eindeutig getroffen sein, muss nun am Automaten das passende Bild zur Marke gefunden werden. Die Bilder sind entweder in mehreren Reihen übereinander oder in einer langen, waagerechten Reihe angeordnet.
Ein leichter Druck auf das Bild kann die Auswahl der Sorte bereits erfolgreich auslösen. Wenn das nicht der Fall ist, so ist der Zigarettenautomat passwortgeschützt. Das heißt, für jede Zigarettensorte gibt es ein passendes Passwort, bestehend aus einem zweistelligen Zahlencode. Die entsprechenden Passwörter für eine Zigarettensorte befinden sich neben oder unter ihren Bildern. So kann z.B. die Marke „Lucky“ das Passwort 28 besitzen und die Marke „Marlboro“ das Passwort „17“. „West“ könnte das Passwort „18“ haben und die französischen Gauloises das Passwort „33“.
Das Passwort für die zu wählende Sorte wird auf einer dafür vorgesehenen Tastatur mit den Nummern 0 bis 9 (ähnlich einem Taschenrechner) eingegeben.

Hinweis: An manchen Automaten müssen die Schritte 4 bis 6 unterschiedlich kombiniert oder in ihrer Reihenfolge geändert werden. Hier ist für die konkrete Situation das Improvisationstalent des Zigarettenholers gefragt. Dass dieses Talent nicht ausgereicht hat bemerkt man daran, dass am Zigarettenautomaten alle Lichter ausgegangen sind. Dann wurde das Ziel nicht erreicht.

7. Ware und mitgebrachte Gegenstände entnehmen
Sind alle bisherigen Schritte zur Zufriedenheit des Automaten verlaufen, wird er eine Schachtel aus Pappe mit einer Zelofanverpackung in einen dafür vorgesehenen, weiteren Schlitz oder ein Loch spucken. Der Schlitz ist wesentlich größer als die vorher erwähnten und befindet sich am unteren Rand des Automaten. Sollte es sich um ein Loch handeln, befindet es sich am unteren, rechten Rand. Schlitz oder Loch haben eine Größe die es ermöglicht, gleichzeitig eine Schachtel und eine Hand aufzunehmen.
Greifen Sie mit der Hand in den Schlitz und suchen sie gezielt von links nach rechts durch streichende Bewegungen nach der Schachtel. Das Suchen müssen Sie nicht ausführen, wenn der Automat nur mit einem Loch ausgestattet ist, hier reicht das einfache Hineingreifen mit der rechten Hand.
Nehmen Sie die im Schlitz oder im Loch enthaltene Schachtel an sich und halten Sie sie mit der linken Hand fest.
Im Anschluss ziehen sie an der Karte mit dem Altersmerkmal. Ziehen Sie so lange, bis sich die Karte vollständig vom Automaten gelöst hat und frei zwischen Zeigefinger und Daumen gehalten werden kann.
Die vorher eingeworfenen Münzen können Sie nicht durch das Ziehen an dem entsprechenden Schlitz zurückerhalten. Die Münzen werden in dem Zigarettenautomaten bleiben, dafür haben sie die Schachtel aus Pappe erhalten, die sie in der linken Hand halten. Die Münzen gehören Ihnen jetzt nicht mehr.

8. Rückkehr zum Platz
Halten Sie die Karte mit dem Altersmerkmal sowie die erhaltene Schachtel aus Pappe in einer Hand und gehen Sie mit beiden Gegenständen sichtbar zurück zum Platz.

Vorsicht! Fallen & Schwierigkeiten:
– Zigarettenautomat behält Münzen, wirft aber keine Schachtel aus Pappe aus
– Zigarettensorte bzw. passendes Bild für das Passwort ist nicht vorhanden
– Hand wurde zur Entnahme der Schachtel aus Pappe in den falschen Schlitz gesteckt
– Karte mit Altersmerkmal wird entweder im Automaten vergessen oder gar nicht erst mitgebracht
– Schachtel aus Pappe wird im Automaten vergessen, Rückkehr zum Platz wirkt dadurch wie das Hingehen zu und Zurückkehren von den Toiletten mit einer Karte in der Hand

11 Antworten auf „Zigarettenautomat: Wie man Zigaretten holt“

  1. Pingback: News
  2. So weit so schön. Aber was mache ich, wenn irgendein Spinner sämtliche Münz- und Kartenschlitze in sämtlichen Zigarettenautomaten in der Gegend mit Uhu verklebt hat?

  3. Zu Klea…

    Hallo Klea,
    wenn Du Deine Karte in den Autmaten steckst,
    weisssss der Automat sooofort alles über Dich.
    Angefangen über das Alter, Häufigkeit schlechten Sex’s, Deine Lieblingsgetränke, Deinen letzten Vollrausch usw.
    Aber damit ist nicht genung, der Automat mailt dieses gespeicherte Wissen über Dich DIREKT an Deinen Chef und das Finanzamt. (Die Eltern bekommen nur eine Kopie.)

    P.S. Selbst wenn Du mit der Karte bezahlen solltest, erfährt (speichert) der Automat nicht einmal Deine Kontonummer und Bank! Nur Deine (einmalige) Kartennummer und den Betrag.
    Die Evidenzzentrale in Frankfurt kennt Dein Konto und gibt dem Aufsteller(MIR !!!) dann Dein Geld.

    Smoke and … Have a nice day!

  4. Wenn leute mich sehen als ich beim automaten stehe und was kaufen möchte dürfen sie mich dann wegschicken weil ich nur 15jahre oder sagen die da nix zu ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image